Aktuelles

11.11.2019

Christstollen erhält Qualitätssiegel

Auch in diesem Jahr darf der von der Sächsischen und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH und Co. KG produzierte Stollen die Bezeichnung "Original Dresdner Christstollen" tragen. Die eingesandte Probe wurde bei der Bewertung durch den Schutzverband Dresdner Stollen e.V. mit 19,72 von 20 erreichbaren Punkten bewertet und darf somit das EU-Qualitätssiegel tragen. 

Das goldene, ovale Siegel steht für die geprüfte und gleichbleibende hohe Qualität eines jeden Dresdner Christstollens. Zudem gibt das Zertifikat über eine auf dem Siegel befindliche Kontrollnummer Auskunft über Herkunft und Güte des traditionsreichen Weihnachtsgebäcks. Über die 6-stellige Siegelnummer können Verbraucher nachvollziehen, aus welcher Backstube ihr Dresdner Christstollen kommt.

Das EU-Qualitätssiegel kennzeichnet Erzeugnisse und Lebensmittel, deren Herkunft eine direkte geografische Zuordnung erlauben oder fest einer Region zuzuordnen sind. Der Dresdner Christstollen zählt zu den Produkten mit geschützter geografischer Angabe. Neben dem goldenen Stollensiegel trägt das traditionelle Weihnachtsgebäck daher auch das kreisrunde, blau-gelbe EU-Gemeinschaftszeichen. In Deutschland werden geografische Herkunftsangaben zudem im Markengesetz festgeschrieben.