Aktuelles

28.03.2019

Erfolgreiche Saison für die NUDOSSI-Wintersportler

Pause für den Winter: Viele Wettkämpfe geprägt von intensivem Einsatz, Fleiß sowie zahlreichen emotionalen Momenten liegen hinter den von NUDOSSI unterstützten Wintersportlern. Auch ohne Olympische Spiele blicken die Sportler auf besondere und vor allem erfolgreiche Monate zurück.


Die Athleten des BSD (Bob- und Schlittenverband für Deutschland) mit Ausnahmepilot Franceso Friedrich im Fokus haben Großartiges geleistet. Der Sachse hat so ziemlich alles gewonnen, was es in der letzten Saison zu gewinnen gab. Friedrich fuhr im Zweierbob alle Weltcup-Siege ein – ein Novum in der Bob-Geschichte – und sicherte sich zudem den Weltcup-Gesamtsieg im Viererbob. Bei der Weltmeisterschaft in kanadischen Whistler holte er sich erneut Gold im Zweierbob. Auch ein Muskelfaserriss konnte den 28-Jährigen nicht auf der Mission Goldmedaille im Viererbob stoppen. Erfolgreicher kann eine Bob-Weltmeisterschaft nicht laufen: Denn Deutschland holte in jeder Disziplin den Sieg, so auch Mariama Jamanka bei den Frauen im Zweierbob.

Auch für Biathletin Denise Herrmann gab es allen Grund zur Freude: Bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund heimste sie einen kompletten Medaillen-Satz ein. Den Titel sicherte sich die Sächsin in der Verfolgung, Silber gab es in der Mixed-Staffel und bronzefarben glänzte ihr Massenstart-Ergebnis. Karolin Horchler wurde zudem Deutsche Meisterin im Sprint sowie in der Verfolgung und in den Kader für die Weltmeisterschaft berufen.  

Für Langläuferin Katharina Hennig war die Weltmeisterschaft in Seefeld von den Platzierungen her ihr bestes Großereignis. Im März bejubelte die 22-Jährige in Oslo mit Platz acht zudem ihr bestes Einzel-Weltcupergebnis bei einem Rennen über 30 Kilometer.

Skispringer Richard Freitag konnte über den Weltmeistertitel im Mannschaftswettbewerb jubeln. Seine Premiere bei einer Weltmeisterschaft, außerhalb des Juniorenbereiches, feierte der Kombinierer Terence Weber. Mit Platz 23 gab es für Weber die beste Platzierung im Gesamt-Weltcup in seiner noch jungen Karriere. Erstmals engagierte sich NUDOSSI auch bei einem Weltcup der Nordischen Kombination im sächsischen Klingenthal mit einer starken Werbepräsenz.

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG: „Was unsere Sportler in diesem Jahr in den verschiedenen Sportarten geleistet haben, war großartig. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Die Sportler investieren viel in ihren Erfolg und arbeiten hart an sich. Dies zeigt, dass wir unser Engagement an den richtigen Stellen platziert haben und unsere Marke perfekt in Szene gesetzt wird. Die Zusammenarbeit mit jedem einzelnen Athleten macht Spaß. Nach den vielen intensiven Monaten mit zahlreichen Rennen und Trainingseinheiten haben sich die Athleten ihren Urlaub mehr als verdient. Wir wünschen allen eine erholsame Zeit und hoffen, dass sie viel Kraft tanken können. Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Wintersportsaison!“