Aktuelles

23.11.2018

Hochsaison für Stollenprodukte aus Radebeul

Stollenproduktion auf der Zielgeraden: Bei der Sächsischen und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG läuft seit Mitte Juli die Produktion von verschiedenen Stollenprodukten. Noch bis Mitte Dezember wird u.a. das Vadossi-Stollenkonfekt in den fünf Geschmacksrichtungen Mandel, Mohn, Marzipan, Nuss und Bratapfel hergestellt. Erhältlich ist das Konfekt im Beutel, im Blister oder in der (Schmuck)dose. Neben dem beliebten Adventskalender und den Engel- sowie Nussknackerdosen steht in diesem Jahr erstmals auch eine Schwibbogen-Dose gefüllt mit Stollenkonfekt zur Auswahl.

Der klassische Original Dresdner Christstollen in den Größen 750 und 1000 Gramm darf im Portfolio ebenso nicht fehlen. Mitte August startete die Produktion der insgesamt rund 200 Tonnen. Für noch bemerkenswertere Zahlen sorgt jedoch das Stollenkonfekt: Mehr als 1,2 Millionen Einheiten und somit rund 450 Tonnen verlassen in der Weihnachtssaison die Produktionsstätte in Radebeul. 

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH: „Die Nachfrage nach unseren traditionellen Weihnachtsprodukten ist im In- und Ausland weiterhin sehr groß. Der diesjährige Sommer verbunden mit den hohen Temperaturen hat uns jedoch auch vor einige Herausforderungen gestellt. In der Bäckerei herrschten teilweise mehr als 40 Grad. Solche tropischen Werte haben die Arbeit unserer Mitarbeiter extrem erschwert. Dank des Einsatzes aller Beteiligten liegen wir dennoch absolut im Soll unseres Produktionsplanes. Wenn die Weihnachtszeit offiziell eingeläutet wird, richten wir den Blick schon auf das neue Jahr.“