Aktuelles


20.11.2017

Palmölfreies NUDOSSI ab sofort im Pizzabrötchen

Neues Angebot: In Zusammenarbeit mit der Freddy Fresh AG bringt die Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG mit der Marke NUDOSSI eine Pizzabrötchen-Variante mit palmölfreiem NUDOSSI auf den Markt. Ab Mittwoch ist das Produkt bis zum 26. Dezember in allen Freddy Fresh-Filialen deutschlandweit erhältlich.

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH: "Unser palmölfreies NUDOSSI erobert den Markt. Es freut uns sehr, dass es jetzt auch in der Gastronomie gefragt ist. Als wir die Anfrage von Freddy Fresh erhalten haben, waren wir sofort begeistert. Wir sind gespannt, wie das Produkt angenommen wird und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Mario Lehmann, Produkt- und Lieferantenmanagement bei der Freddy Fresh AG: "Unser Unternehmen hat seine Wurzeln in Dresden, ist aus den eigenen Reihen gewachsen. Aus diesem Grund versuchen wir seit jeher verstärkt Kooperationen mit regionalen Partnern wie NUDOSSI einzugehen. Der Fakt, dass das Unternehmen jetzt auch eine palmölfreie Variante auf den Markt gebracht hat, hat uns in der Idee bestärkt, ein süßes Produkt auf der Weihnachtskarte zu integrieren. Wenn der Absatz stimmt, können wir uns auch eine langfristige Zusammenarbeit vorstellen."

07.11.2017

DRK Werkstätten konfektionieren 1,5 Millionen Artikel

Auch im dritten Jahr setzt die Sächsische und Dresdner Back - und Süßwaren GmbH & Co. KG mit der Marke Vadossi die Zusammenarbeit mit den DRK Werkstätten Meißen im Bereich der Konfektionierung fort. Insgesamt wurden in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Einzelartikel zu 70.000 Einheiten in Form von Dosen oder Blistern zusammengestellt. Mit der Bearbeitung sind in den DRK Werkstätten über das Jahr 31 Mitarbeiter mit Behinderung in zwei Doppelgruppen beauftragt. Seit Ende August läuft in diesem Jahr bereits die Vorbereitung für das Weihnachtsgeschäft.

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back - und Süßwaren GmbH & Co. KG: "In den letzten Jahren haben wir unser Sortiment etwa durch das Angebot von verschiedenen Dosen deutlich erweitert. Personell ist diese Umsetzung für ein mittelständisches Unternehmen allein nicht zu stemmen, so dass wir uns nach Möglichkeiten umsehen mussten, diesen Bereich auszulagern. Dabei war es uns allerdings besonders wichtig, einen lokalen Partner zu finden und somit auch einen regionalen Bezug zu schaffen. Wir schätzen die Arbeit und das Engagement der DRK Werkstätten Meißen sehr und sind dankbar für die Möglichkeit der Zusammenarbeit.“

Isabell Riedel, Bereichsleiterin Auftragsabwicklung und Materialwirtschaft bei den DRK Werkstätten Meißen: „Wir agieren als Dienstleister für mittelständische Unternehmen und sind zu 90 Prozent für Kunden aus der Industrie tätig. Unsere insgesamt 300 Mitarbeiter aus dem Landkreis Meißen übernehmen verschiedenste Aufgaben. Die Zusammenarbeit mit der Marke Vadossi schätzen wir sehr, da die regionale Verbindung gegeben ist. Unsere Mitarbeiter sind mächtig stolz, wenn sie die von ihnen abgepackten Produkte selbst im Handel sehen.“

01.11.2017

Traditionelles Märchencafé wieder geöffnet

Seit dem heutigen 1. November lädt das traditionelle weihnachtliche Märchencafé am Vadossi-Produktionsstandort Radebeul (Kötitzer Straße 27 in 01445 Radebeul) Groß und Klein zum Besuch ein. Angeschlossen an den ganzjährig geöffneten Werksverkauf eröffnet sich auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern bis zum Weihnachtsfest eine Welt im Zeichen des Märchens. In diesem Jahr zeigen die verschiedenen Schaukästen Szenen der Erzählung ..."Der Nussknacker". Zum vierten Mal bildet auch der Modellbahnclub "Lößnitzgrund" Radebeul e.V. mit seiner Anlage einen Teil des Märchencafés.

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back - und Süßwaren GmbH & Co. KG: "In diesem Jahr öffnet unser Märchencafé nun bereits zum neunten Mal seine Pforten. Erneut widmet sich die Ausstellung einem Märchen. Nicht nur unter der Woche, sondern auch an den Wochenenden im November und Dezember bieten wir die Möglichkeit, verschiedene Leckereien in einem besonderen Ambiente zu genießen und sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen."

Öffnungszeiten des Märchencafés:
Montag – Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag, 4. November: 10 bis 17.30 Uhr
Samstag, 11. November: 10 bis 17.30 Uhr
Samstag, 18. November: 10 bis 17.30 Uhr
Samstag, 25. November: 10 bis 17.30 Uhr
Samstag, 2. Dezember: 10 bis 17.30 Uhr
Samstag, 9. Dezember: 10 bis 17.30 Uhr
Sonntag, 10. Dezember: 13 bis 17.30 Uhr
Samstag, 16. Dezember: 10 bis 17.30 Uhr
Sonntag, 17. Dezember: 13 bis 17.30 Uhr

Am Buß- und Bettag bleibt das Märchencafé geschlossen. Letztmalig öffnet es am 22. Dezember seine Pforten.

19.10.2017

Nudossi beim Forum Nordicum

Am Donnerstag präsentierte sich Nudossi beim diesjährigen Forum Nordicum. Mehr als 70 Medienvertreter aus zwölf Ländern kamen zum internationalen Treffen zusammen, um über Möglichkeiten zu beraten, wie der nordische Wintersport noch populärer gemacht werden kann. Gesprächspartner waren führende Vertreter von internationalen und nationalen Skiverbänden, Weltcup-Veranstalter, Hersteller von Skiern und Bekleidung sowie weitere Sponsoren.

05.10.2017

NUDOSSI bleibt Partner von Kombinierer Terence Weber

Die Dresdner Back -und Süßwaren GmbH & Co. KG bleibt Partner von Terence Weber. Auch künftig wird das markante Logo des Radebeuler Unternehmens neben dem Helm und der Mütze auch die Sprungski des Nordischen Kombinierers zieren. Weber stammt ursprünglich aus dem sächsischen Geyer, lebt aufgrund der Nähe zum Trainingsort allerdings bereits seit 2008 in Oberwiesenthal. Der 21-Jährige gehört seit der letzten Saison zum Kader der deutschen Nationalmannschaft im Bereich der Nordischen Kombination.

Terence Weber: „Es freut mich sehr, dass NUDOSSI auch in der neuen Saison auf meine Person setzt. Der Start der Kooperation im Januar hat mir noch einmal einen Motivationsschub verschafft. Ich möchte meinen Weg fortsetzen und bin für die Unterstützung sehr dankbar.“

Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH: „Terence Weber gilt als eines der größten Talente in der Nordischen Kombination und konnte bereits für einige Überraschungen sorgen. Da er noch am Anfang seiner Karriere steht, ist es aus unserer Sicht umso wichtiger, Terence auf seinem Weg zu unterstützen. Wir freuen uns auf die neue Saison und hoffen, dass er für sich persönlich die nächsten Schritte gehen kann.“